PREV | NEXT  1/12    

für einen moment (2014)

Sound Installation für einen Moment
Dauer 9 Min. 10 Sek.

UA 04.09.2014, Schötz (Lu)

https://vimeo.com/126581077

Es gibt Orte, da spielt die Zeit keine Rolle.
Es gibt Orte, da ist die Ruhe wichtiger als das Gehen.
Es gibt Orte, da versinken Hören und Sehen im Moment.


Meine Arbeit dient dem Augenblick des Schönen, Reinen, Zeitlosen und nimmt sich die Natur als Vorbild. Ich kenne Augenblicke des Glücks, Augenblicke in denen ich Vollkommenheit empfinde. Es sind kurze, intensive Momente, die ich nicht festhalten kann und will. Wollte ich sie festhalten, würden sie für mich an Schönheit verlieren. Auch wenn die Sehnsucht da ist, diese Momente zu verlängern.
Wenn ich die Unmittelbarkeit des Augenblicks empfinde, steht die Zeit still.

In meiner Klanginstallation gehe ich diesem vollkommenen Moment, diesen Augenblick von Glück, nach. Der Ort meiner Installation am Kanal in Schötz lädt ein, unter den rankenden, wuchernden Ästen zu bleiben und verweilen.

Unaufdringliche Klänge die wie durch den Wind zu mir getragen werden, ein Blütenmeer, das sich langsam mit dem fliessenden Wasser kanalabwärts bewegt, diese von mir hinzugelegten Klänge und den Blumenteppich möchte ich mit der Ruhe des Ortes, der Bewegung des Flusses, dem Wind und den Pflanzen verschmelzen lassen. Durch meine Klänge und Bilder wird der Zauber, die Faszination und Ruhe des Ortes künstlich überhöht. Mein Ziel ist, die künstliche und die natürliche Ebene so zu verschmelzen, dass sich die Frage nach Grenzen zwischen Künstlichkeit und Natürlichkeit in dem Moment der Wahrnehmung erübrigen. Es ist der Versuch, dem Publikum einen vollkommenen Augenlick des Glücks zu bescheren.

Funktionsweise
Die BesucherIn wird eingeladen sich auf ein Kissen auf der Brücke zu setzen. Dadurch werden Sensoren ausgelöst, die den Klang- und Blütenteppich auslösen.
Die Klänge werden langsam hörbar, nach einer Weile wird auf dem Kanal der Blütenteppich sichtbar.

Konzept, Komposition und Installation Marie-Cécile Reber 2014


for one moment (2014)

Sound installation by the river
Duration 9 min. 10 sec.

UA 04.09.2014, Schötz (Lu)

There are places where time is of no importance.
There are places where silence is more important than movement.
There are places where hearing and seeing sink into one moment.

My work serves the moment of beauty, the pure and timeless and nature is its inspiration.
I know moments of pure joy, moments which are of utmost perfection. These moments are short and intensive so that I can’t hold on to them. Was I to do so they would lose their beauty, even if I sometimes long for them to last.
The immediacy of these moments makes time stand still.

My soundinstallation is about these perfect moments of bliss. The canal in Schötz, where the installation takes place invites to rest under trailing branches of trees.

Subtle sounds brought to me by the wind, a sea of blossoms which slowly moves down the canal with the flowing water, the added sounds and a carpet of flowers; all these elements I want to become one with the silence of the place, the movement of the river, with the wind and the plants. Through my sounds and images, the fascination, the tranquility and the magic of the place are artificially enhanced. It is my goal to blend the artificial and the natural in a way to lift the borders between the two and, in an instance of immediate reception, it is an attempt to present the audience with a moment of pure joy.

Procedure
The listener (visitor) is invited to sit on a pillow on the bridge in order to trigger those sensors to set the sound and flowerscape in motion.
The sounds gradually become audible, after a while the sea of blossoms on the canal becomes visible.

Concept, composition and installation Marie-Cécile Reber 2014